Header Slideshow
header-nup.jpg header-slide-01.jpg header-slide-02.jpg hesder-mstm.jpg

Menu
Logo

Sozial Media

  

Bisherige Artikel
22.02.2024 14:11 ( 233 x gelesen )

Gemeinsam fördern BIPA ???? und die Naturparke Österreichs mit der Initiative „Wasser voller Leben“ 17 Bildungsprojekte an Naturpark-Schulen.

Wir freuen uns, mit vier Projekten dabei zu sein!



08.02.2024 15:51 ( 259 x gelesen )



01.02.2024 13:07 ( 218 x gelesen )



23.01.2024 11:06 ( 298 x gelesen )

 

Am 20.01.2024 fand in unserer Naturparkgemeinde Markt St. Martin ein Baumschnittkurs mit dem Verein Wieseninitiative statt. Der richtige Obstbaumschnitt will gelernt sein, denn mit einem fachgerechten Schnitt wird der Wuchs verbessert, der Ertrag reguliert und die Gesundheit des Baumes gestärkt.

 



11.01.2024 15:55 ( 356 x gelesen )

                                                 wanderkarte-keltendorf-schwarzenbach.pdf



21.12.2023 17:24 ( 222 x gelesen )



14.12.2023 13:49 ( 222 x gelesen )




29.11.2023 12:25 ( 249 x gelesen )

Natur und Umwelt Download: aufs Bild klicken 

Die Zeitschrift transportiert die Inhalte des Natur- und Umweltschutzes im Pannonischen Raum und dient als Sprachrohr sowie Koordinations- und Informationsdrehscheibe vieler mit Natur und Umweltschutz befassten burgenländischen Institutionen.

Im Jahr 2023 richtet die Zeitschrift den Fokus auf das Thema Feuchtgebiete.

  



29.11.2023 10:28 ( 251 x gelesen )



08.09.2023 11:59 ( 91 x gelesen )



09.02.2023 16:55 ( 149 x gelesen )



09.02.2023 16:08 ( 151 x gelesen )

Auszeichnung „BEEFIT“ Gemeinden

Unsere vier Naturparkgemeinden Kobersdorf, Kaisersdorf, Weingraben und Markt Sankt Martin wurden zu "Beefit" Gemeinden ausgezeichnet! Gemeinsam mit UNSER DORF wurden im Rahmen des Projekts „Beefit Burgenland“ jene Gemeinden als „wunderbar naturnah“ ausgezeichnet, die sich aktiv für die Förderung und den Erhalt der Natur- und Artenvielfalt im Dorf engagieren. Mit der Zertifizierung als „wunderbar naturnah“ Gemeinde verpflichten sich Gemeinden auf der einen Seite, die Anwendung von schädlichen Substanzen auf Gemeindeflächen zu unterlassen sowie auf der anderen Seite unterschiedliche Maßnahmen zur aktiven Förderung der Artenvielfalt im Ortsgebiet zu setzen.
Durch die Verleihung des Prädikats „wunderbar naturnah“ wird das Engagement der Gemeinde öffentlich gewürdigt.
Die Gemeinden setzen Zeichen für den Erhalt der Artenvielfalt und gegen das Insektensterben.„ Mehr Artenvielfalt bedeutet mehr Lebensqualität".

             Wir Gemeinden leben Naturpark und gestalten mit!

              



05.08.2022 11:18 ( 303 x gelesen )




12.11.2021 10:49 ( 1249 x gelesen )

Die Naturparkgemeinde Kobersdorf hat im Zuge des Projekts "Gemeinden für mehr Biodiversität" Wintervogelfutterstationen in jedem Ortsteil errichtet, um den gefiederten Freunden im Winter unter die Flügel zu greifen. Denn vor allem jetzt, wo es immer kühler wird, sind Leckerbissen für die Vogelwelt sehr wichtig und werden dankend angenommen.
Eine Futterstelle bietet nicht nur die beste Möglichkeit, heimische Vögel hautnah zu beobachten, sondern stellt bei schlechter Witterung auch einen Rettungsanker für viele Vögel dar, wenn natürliche Nahrung tagelang ungzugänglich ist.

Hier finden Sie auch die häufigsten Vogelarten am Futterhaus!

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

In der Naturpark Gemeinde Kobersdorf, mit seinen Ortsteilen Oberpetersdorf und Lindgraben wachsen Blumenwiesen, damit Schwebfliegen und andere Insekten Nahrung finden. 

Warum Blühflächen so besonders sind? Weil sie blütenbestäubenden Insekten als Nahrung und Nistplatz zur Verfügung stehen und den Garten und den Ortskern mit bunten Blüten bereichern.

Neben unterschiedlichen Maßnahmen auf kommunalen Grünflächen, fokussiert das Projekt auch auf Bewusstseinsbildung und Naturvermittlung. Gemeinden, die bereits derartige Maßnahmen umsetzen, ernten aus der Bevölkerung oftmals Beschwerden und Unmut über das veränderte Aussehen des öffentliches Raums, da Sinn und Nutzen den GemeindebürgerInnen zu wenig bekannt sind. Durch naturschutzfachliche Beratung werden drei ausgewählte Gemeinden im Burgenland dabei unterstützt, ihr Potenzial zur Förderung der Biodiversität auf öffentlichen Flächen auszuschöpfen. Die Gemeinden fungieren dabei als Vorzeigeregion und sammeln beim Umsetzen der Maßnahmen Erfahrungen, die von weiteren interessierten Gemeinden genutzt werden können.

Gemeinsam mit der Gemeinde wurden Planung und Umsetzung biodiversitätsfördernder Maßnahmen erarbeitet. Informationsschilder, Werk-Tage wie Pflegeeinsätze auf wertvollen Flächen, sowie Sonntagsspaziergänge soll die Bevölkerung für Naturschutzthemen sensibilisiert und motiviert werden, selbst aktiv zu werden.

Es ist uns nicht bewusst welche Artenvielfalt sich in unseren Wiesen verbirgt!

 

 

 




(1) 2 »
Fusszeile

        Webdesign by Landseer Berge|

Impressum Login

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*