Header Slideshow
header-nup.jpg header-slide-01.jpg header-slide-02.jpg hesder-mstm.jpg

Menu
Logo

Sozial Media

  

Zu Fuß die Natur endecken und genießen

Wandertipps:

1. Von Kobersdorf über'n Judensteig nach Landsee!

Der direkte Weg von Kobersdorf zur Burgruine Landsee heißt Judensteig und erinnert an die zu den sieben Gemeinden gehörende jüdische Gemeinde des Ortes die über 300 Jahre lang bestand.

Das vielleicht bestgehütetste Geheimnis der Landseer Berge! Süße Versuchungen, flaumig zart und hausgemacht. Kehrt zur Rast ein ins

PUR Landsee Konditorei . Café . Restaurant

und genießt den Weitblick in die Natur.

Die Route:
In Kobersdorf gelangt man durch die Theodor-Kery-Straße an den Waldrand und zur rot-weiß-roten Markierung des Judensteigs, auf der man nach etwa zwei Stunden die Burgruine Landsee erreicht.

2. Platz zum Experimentieren beim "Hexenstein" in Kaisersdorf

Unweit vom beschaulichen Ort Kaisersdorf findet man ein besondere Felsformation mitten im Wald. Was aussieht, als hätte jemand wahllos einige Gesteinsbrocken verstreut, wird von den Einheimischen liebevoll „Hexenstein“ genannt. Woher diese Bezeichnung kommt, ist bis dato ungeklärt, in jedem Fall ist das mystisch anmutende Platzerl ein Anziehungspunkt für Ausflügler, die gerne zum Picknicken oder Kraft tanken herkommen. 

Wegbeschreibung: Vom Parkplatz beim Erlebnisbad in Kaisersdorf der Straße rechts vom Schwimmbad folgen. Diese mündet am Waldrand in eine Forststraße. Der Forststraße einen guten Kilometer folgen, bis die erste Forststraße rechts abzweigt. Hier einbiegen, nach etwa 300 m sind links im Wald die Felsformationen des Hexenfelsens zu erkennen.

Zum Experimentieren: Wenn du zwei Steinstücke in die Hand nimmst und aneinanderschlägst, kannst du erfolgreich unser Gesteinsexperiment durchführen. Du wirst dabei höchstwahrscheinlich einen Brandgeruch wahrnehmen und mit etwas Glück entsteht sogar ein Funke. Keine Sorge, die Funken sind völlig harmlos, da sie nicht heiß genug sind, um ein Feuer entfachen zu können.

Auf internationalen Wanderwegen

3. Rundtour Weingraben - Landsee - Blumau - Weingraben
Man würde es fast nicht vermuten - aber der Naturpark Landseer Berge wird von mehrern nationalen und internationalen Fernwanderwegen durchkreuzt.
Unser Wandertipp führt uns auf Teilstrecken des Burgenland - Weitwanderweges (führt von Kittsee nach Kalch), der Österreichischen Weitwanderwege 01 (Zentralalpenweg von Hainburg nach Feldkirch) und 07 (Ostösterreichischer Grenzlandweg vom Waldviertel in die Südsteiermark) sowie des Europäischen Fernwanderweg E4 ( von Portugal nach Zypern). Es kann durchaus vorkommen, dass Sie auf dieser Runde Wanderer treffen, die bereits viele Tage auf Tour sind.
Ausgangspunkt für die ca. 16 km lange - Wanderung ist das Ortszentrum von Weingraben, wo auch das Gasthaus Mauerschitz zu einer Stärkung einlädt.
Streckenlänge  ca. 16 km, reine Gehzeit 4 - 5 Stunden, ca. 300 Höhenmeter                       
Wanderkarten sind im Naturparkbüro erhältlich.

4. "Um den Heidriegel"

Rundwanderweg von Neudorf über Landsee und Lindgraben zurück nach Neudorf. Er ist besonders für Familien geeignet.
Ausgangspunkt für die 15 Kilometer - Wanderung durch den Naturpark Landseer Berge ist die sehenswerte ehemalige Wallfahrtskirche
"Zum gegeißelten Heilland"in Neudorf bei Landsee. Parkplätze sind vorhanden.
Die reine Gehzeit beträgt rund dreieinhalb bis vier Stunden. Es sind schöne Wege, leicht zu
gehen, ausgesprochen familienfreundlich und meist auf Forstwegen oder weichem Waldboden.
Immer wieder im Blickpunkt: die mächtige Burgruine Landsee.
Einkehrmöglichkeiten in Landsee bei Cafe Pur, Gasthaus zur Schlossruine oder bei der Ruine
Landsee in den Kemenat.

5. Urgeschichtlicher Wanderweg - Keltisches Freilichtmuseum Schwarzenbach

Kelten errichteten hier im 2. Jh. v. Chr. eine der größten stadtartigen Ansiedlungen des Ostalpenraums ein 15 ha großes Oppidum.
Funde beweisen eine Besiedelung schon vor 5.000 Jahren! Rekonstruierte keltische Gebäude lassen viel über die Bewohner und ihre Wirtschaftsweise, ihren sozialen Status und Broterwerb erahnen und geben Einblick in Lebensumstände und Kulturniveau der Kelten.
Nach dem Spaziergang genießen wir ein kleines Picknick in der Sonne.

Streichelzoo für Kinder, Spielplatz beim Museumsturm, Archäologische Sandkiste für Kinder; Turmcafe im Museumsturm

6. Rundwanderweg Schwarzenbach
Ausgangspunkt: Parkplatz, von dort geht ein Rundweg durch das keltische Freilichtmuseum zum Museumsturm und zurück
am Parkplatz; (2km / 1h Dauer: 2 Std, Treffpunkt: Parkplatz beim Keltendorf

Jeden ersten Sonntag im Monat Führung durch das Freilichtmuseum von Mai bis September;

Anmeldung erforderlich unter: 

Naturparkbüro Landseer Berg
Kirchenplatz 6
7341 Markt St. Martin

Tel.. 02618 / 52 118
info@landseer-berge.at
www.landseer-berge.at

7. Schlossbergrunde (mittelschwer) in Schwarzenbach

Nach dem Start in Richtung Unterort führt die Strecke über den Markt hinauf auf die Alm und die Schön. Dort angekommen, genießt man einen wunderschönen Blick auf den Keltenberg. Weiter geht es dann über den Schlossberg und den Sportplatz zurück zum Gemeindeamt.

8. Mostheurigenrunde 1 (mittelschwer) in Schwarzenbach

Beim Gemeindeamt beginnend wandert man gemütlich über die Rotte Hochegg und den Glasgraben in Richtung Mostheuriger Mössner. Diesen im Blickfeld beginnt der letzte und etwas steile Anstieg. Angekommen beim "Most wia z'Haus" Mössner geht es danach über die Gemeindestrßae zurück zum Gemeindeamt.

9. Mostheurigenrunde 2 (mittelschwer) in Schwarzenbach

Über die Rotte Hochegg und den Hocheckgraben erreicht man bergan die Rotte Eggenbuch und dort das Mostwirtshaus Schwarz. Weiter in Richtung Marriegel führt die Wanderung dann entlang des Grenzwegs über Königsbühel zum Schölderl. Schließlich kommt man über die Trift wieder zurück in den Ort.

10. Keltenrundwanderweg (mittelschwer) in Schwarzenbach

Diese Wanderstrecke beginnt beim öffentlichen Parkplatz des Keltenberges. Vorbei an der Bründlkapelle führt der Weg über die Trift zum Keltenfestplatz. Nachdem man den Museumsturm und die keltischen Rekonstruktionen passiert hat, geht es zurück zum Parkplatz.

11. Mida Huber Bankerlweg in Landsee

Lust auf eine Wanderung auf den Spuren von Mida Huber?
Der Bankerlwanderweg mit Sprüchen von Mida Huber ist 5 km lang und startet in Landsee. Er geht eine Runde über den Klosterberg und wieder zurück ins Dorf.
"Es ist ein Brauch von Alters her, wer wandern geht brauch auch Likör!". Wanderer und Spaziergänger werden eingeladen, sich beim Rastplatz in das "Klosterbergbuch" einzutragen.

kaisersdorf-runde-standard-de-neu.pdf

kobersdorf-runde-standard-de.pdf

landsee-runde-standard-de-neu.pdf

schwarzbach-runde-standard-de.pdf

weingraben-runde-standard-de-neu.pdf

Schlossbergrunde.pdf

Mostheurigenrunde1.pdf

Mostheurigenrunde2.pdf

Keltenrundwanderweg.pdf

Mida Huber Bankerlweg.pdf

Fusszeile

        Webdesign by Landseer Berge|

Impressum Login

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*