*
Header Slideshow
header-nup.jpg header-slide-01.jpg header-slide-02.jpg hesder-mstm.jpg

Menu
Logo

Entstehung

Der westliche Teil des Mittelburgenlandes liegt im Übergangsbereich zwischen den Ausläufern der Alpen und der Pannonischen Tiefebene und ist als alte Grenzregion reich an Ausgrabungen und Ruinen. In dieser Region wurden auf Initiative von 6 Gemeinden Vorarbeiten für die Gründung eines Naturparks geleistet, die schließlich durch die Verordnung "Naturpark Landseer Berge" der Burgenländischen Landesregierung im Dezember von Erfolg gekrönt wurden.

Der Naturpark überwindet die Grenze zwischen den Bundesländern Burgenland und Niederösterreich –  Der niederösterreichische Teil wurde im Dezember 2004 durch eine Verordnung der niederösterreichischen Landesregierung prädikatisiert.

Gemeinden

Der Naturpark umfasst Teile der burgenländischen Gemeinden Kobersdorf (mit Oberpetersdorf, Lindgraben), Markt St. Martin (mit Landsee, Neudorf), Kaisersdorf, Weingraben, sowie Schwarzenbach in Niederösterreich. Die Gesamtfläche des Naturparks beträgt circa 6500 Hektar und 6500 Einwohner.

Hier stellen wir Ihnen die Naturparkgemeinden vor

Leitbild und Definition "Naturpark"

In Naturparks werden besondere Kulturlandschaften bewahrt und entwickelt, die in Jahrhunderten durch den Einfluss des Menschen entstanden sind.
So ermöglichen Naturparks eine beispielhafte Synthese insbesondere zwischen den Belangen von Naturschutz und Landschaftspflege einerseits und den Ansprüchen der Erholungssuchenden an die Landschaft bei einer gleichzeitigen Stärkung sowie nachhaltigen Entwicklung der regionalen Identität andererseits.

Vier Ziele werden in einem Naturpark gleichermaßen verfolgt:

  • Erhalt und Entwicklung: Die Vielfalt und Schönheit der Kulturlandschaften werden durch nachhaltige Nutzung bewahrt.
  • Natur als Erholungsraum: Attraktive Erholungseinrichtungen und Möglichkeiten für landschaftsbezogene Aktivitäten werden angeboten.
  • Erleben und Erfahren von Natur und Kultur: Naturerlebnis- und Umweltbildungsangebote werden bereitgestellt.
  • Nachhaltige Entwicklung: Die regionale Wertschöpfung wird erhöht und die Lebensqualität der Bevölkerung gesteigert.

Abgeleitet von der oben angeführten Definition hat sich der Verein Naturpark Landseer Berge hohe Ziele gesteckt, bei der gerade die Bevölkerung und der Mensch im Mittelpunkt der weiteren Entwicklung stehen.

Der Auftrag für die nächsten Jahre ist:

  • Durch wesentliche Verstärkung der Öffentlichkeitsarbeit schafft der Naturpark gemeinsam mit der Wirtschaft eine hohe Identität in unserer Region.
  • Durch die Entwicklung in unserer Region wird ein Wertschöpfenden Naturpark mit hoher Lebensqualität über alle Gemeinden hinweg geschaffen.
  • Das Naturpark Management erweitert die Plattform "Naturpark" und setzt  erfolgreiche zukünftige Marketing Aktivitäten.
  • Das reichhaltige Angebot wird über alle Gemeinden hinweg kommuniziert und vernetzt.  Zielgruppenorientiert wird das Projekt als Ganzjahres Naturpark nach außen getragen.
  • Es entsteht eine gemeinsame Marke der Region durch Einbindung der bereits ansässigen Unternehmen und Direktvermarkter sowie zukünftiger Betriebe, deren Ideen und  Visionen einfließen.

Der Naturpark ein starker Partner

Der Verein Naturpark Landseer Berge hat eine große Anzahl an Leistungen für die Bevölkerung über die Vereine und Unternehmen zu bieten.

  • Plattform und Mittel zur gezielten Werbung für Veranstaltungen, etc.
  • Vernetzung aller Gemeinden im Naturpark
  • Koordination und Abwicklung von Aktivitäten
  • Werbung über die Grenzen hinaus (Messen etc.)
  • Hilfestellung für die Umsetzung von größeren Projekten
  • Zentrale Vermarktung von Produkten der Direktvermarkter
  • Grundsätzliche Beratung betreffend möglicher Förderungen

Ergreifen Sie die Chance mit uns an der Entwicklung der Region zu arbeiten.
Viele engagierte Menschen aus der Naturpark-Region haben dem Naturpark
sein heutiges Leitbild gegeben.
Da heißt es mitreden und mitgestalten, es sind gute Ideen gefragt.

Was macht Sinn?

Kleine und große Schritte sind möglich.
Vom Direktvermarkterprodukt über Infrastruktureinrichtungen
bis hin zur  außergewöhnlichen Dienstleitung.
Klein beginnen und groß und bekannt werden.
Keine Kopien sondern neues entstehen lassen.

Die Einzigartigkeit unserer Kulturlandschaft soll einfließen.

Fusszeile

Webdesign by IT-Narnhofer| Webmaster www.it-narnhofer.at

Impressum Login

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail